Der Thermische Effekt

Der Thermische Effekt von Lebensmitteln, ist ein wichtiger Teil des täglichen Energieverbrauchs (Neben dem Grundumsatz und der physischen Aktivität). Hierbei handelt sich um den Energieverbrauch, der dadurch entsteht, wenn wir Nahrung zu uns nehmen, verdauen und verarbeiten.




Jeder Makronährstoff (Kohlehydrate, Fette und Proteine) liefert nicht nur eine unterschiedliche Menge an Kalorien, sondern benötigt auch unterschiedlich viel Energie um verdaut, absorbiert und verwendet zu werden. Aus diesem Grund haben die Makronährstoffe einen unterschiedlichen Thermischen Effekt.


Das Verhältnis zwischen Energieabgabe und Energieverbrauch, soll in der unteren Tabelle etwas beleuchtet werden.



Proteine haben den höchsten Thermischen Effekt. Folglich führt eine Proteinreichere Ernährung eher dazu, dass mehr Kalorien verbrannt werden, da mehr Energie benötigt wird, um Proteine in unseren Kreislauf aufzunehmen. Das ist mitunter auch ein Grund, warum eine proteinreiche Diät auch eher zu einem Gewichtsverlust führt, sogar wenn man die gleiche Anzahl an Kalorien zu sich nimmt.


Genau genommen, ist jedes Lebensmittel anders, was den Thermischen Effekt angeht. Veranschaulichen kann man dies, wenn man komplexe Kohlenhydrate (z.B. Kartoffel) mit einfachen Kohlehydraten (z.B. Haushaltszucker) vergleicht. Komplexe Kohlehydrate können nicht sofort absorbiert werden, sondern müssen zuerst verdaut und aufgespalten werden. Diese Vorgänge verbrauchen Energie. Viele einfache Kohlehydrate hingegen können sofort für die Energiegewinnung hergenommen werden.


Beispiel: 200 Gramm Süßkartoffeln enthalten gleich viel Kohlehydrate wie 43 Gramm Gatorade (ca. 40 Gramm Kohlehydrate). Nichtsdestotrotz ist der Thermische Effekt von diesen zwei Lebensmitteln unterschiedlich. Unser Körper braucht mehr Energie die Süßkartoffeln zu verdauen und aufzunehmen als bei der Gatorade.


Ich persönlich finde den Thermischen Effekt sehr spannend und meiner Meinung nach gibt es einem eine Sicht auf Lebensmittel. So macht es auch für mich Sinn warum gewisse Ernährungsformen eher zu mehr Gewicht führen als andere.


Quelle:

The Ultimate Guide To Body Recomposition – Jiff Nippard, Chris Barakat

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen